Wetterwarnung

 

Wetter


 

Wer ist Online?

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

144. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Strass im Zillertal

Am Samstag, 29. Februar 2020 fand die alljährliche Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Strass im Zillertal statt. Nach Eröffnung der Vollversammlung im Festsaal der Gemeinde Strass konnte der Kommandant OBI Stefan Kröll die Ehrengäste Bürgermeister Ing. Karl Eberharter, BFK OBR Jakob Unterladstätter,  ABI Walter Theuretzbacher und Abteilungsinspektor Engelbert Eberharter von der Polizeiinspektion Strass begrüßen. Nachdem vom Kommandanten die Beschlussfähigkeit festgestellt und die Tagesordnung bekanntgegeben wurde, hielten alle Anwesenden eine Gedenkminute für das letztjährig verstorbene Mitglied OV Adolf Wildauer ab. Im Anschluss stellte der Kommandant seinen umfangreichen Jahresbericht 2019 vor.

Im Jahr 2019 wurden 47 Einsätze, davon 2 Brandeinsätze, 42 technische Einsätze sowie 3 Fehlausrückungen mit 566 Stunden abgearbeitet. In der Übungsstatistik wurden 57 Übungen aufgelistet. Aufgeteilt in 3 Atemschutzübungen, 28 Bewerbsübungen, 5 Gemeinschaftsübungen, 11 Gesamtübungen, 1 Maschinistenübung, 8 Schulungen und 1 technische Übung wurden 1313 Stunden dafür aufgewendet. 207 Stunden wurden bei der Teilnahme am Bewerb in Stumm von den Kameraden geleistet. In der Kursstatistik 2019 sind 31 Kursteilnahmen angeführt. Bei sonstigen Tätigkeiten im Feuerwehrdienst wurden für 120 verschiedenste Termine 2212 Stunden gezählt. Die Freiwillige Feuerwehr Strass leistete so im Jahr 2019 bei 225 Aktivitäten 4298 ehrenamtliche Stunden für die Bevölkerung.

Nach über 30 Jahren trat die Freiwillige Feuerwehr Strass im Zillertal erstmalig wieder beim Bezirks-Nassbewerb des BFV Schwaz in Stumm i. Z. mit 2 Gruppen an. Die Gruppe „Strass i. Z. 1 – die Alten“ erreichte mit einer herausragenden Zeit von 65,48 Sekunden und 10 Fehlerpunkten den sensationellen 3. Rang in der Klasse Bezirk mit Alterspunkte! Mit einer Zeit von 78,75 Sekunden und 30 Fehlerpunkten erreichte die Gruppe „Strass i. Z. 2 – die Jungen“ den guten 15. Rang in der Klasse Bezirk ohne Alterspunkte! 

 

Mit der Übernahme des neuen Tanklöschfahrzeuges von der Fa. Rosenbauer am 12. und 13. Dezember wurde der Ankauf des neuen Fahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr Strass im Zillertal ebenfalls 2019 abgeschlossen. Die Freiwillige Feuerwehr Strass im Zillertal bedankt sich bei allen, die zur Realisierung des Projektes TLFA 2000/100 beigetragen haben.

 

Durch den Kauf von neuen Nasssaugern und Schmutzwasserpumpen konnte die Katastrophenschutzvorsorge der Freiwilligen Feuerwehr Strass erheblich verbessert werden. Auch hier ein Dank an die Gemeinde Strass und die Strasser Bevölkerung für die Unterstützung dazu.

 

Mit der umfangreichen Vorschau auf das Jahr 2020 beendete der Kommandant seinen Bericht und bedankte sich bei allen Feuerwehrkameraden für ihren Einsatz, sei es bei Bränden, Fehlalarmen, technischen Einsätzen, Wespennestentfernungen, Fahnenabordnungen,  Absperrdiensten, Kantinendiensten und bei den Proben.

Nach dem Bericht des Kassiers OV Adalbert Pfandler sowie der Kassaprüfer HFM Max Mantinger und LM Gerhard Luxner konnte dessen Entlastung durchgeführt werden.

Im Anschluss konnte Kommandant OBI Stefan Kröll Hannes Klammer zum OFM, Monika Mühlbauer, Gerald Ringler und Emanuel Sprenger zum HFM befördern.

 

Der Wanderpokal des 7. Watterturnieres wurde ebenfalls offiziell an Robert und Sepp übergeben.

 

FM Matteo Scheiterer wurde 2019 zum Probenkönig gekürt.

 

Nach den Ansprachen der Ehrengäste und dem abschließenden Tagesordnungspunkt „Allfälliges“ konnte der Kommandant OBI Stefan Kröll die Vollversammlung mit dem Schlusswort beenden.


Freiwillge Feuerwehr Strass © 2017. Alle Rechte vorbehalten.